Samantha Joyce – Over the Moon Vielen Dank an den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 336 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Goldmann
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Juli 2018

ISBN: 978-3-442-48672-4 (TB), 978-3-641-21124-0 (eBook)
Preis: 12,00€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Seitdem Samantha weiß, dass man als Schriftstellerin völlig neue Welten erfinden kann, hat sie ihre Berufung entdeckt. Sie ist eine echte Romantikerin, hat ihren Freund aus der Highschool geheiratet und glaubt felsenfest an die große, wahre Liebe. Nach »Among the Stars« ist »Over the Moon« ihr zweiter Roman.

Klappentext vom Buch

Die bildschöne Veronica Wilde ist Schauspielerin der etwas anderen Art. Für eine großzügige Gage schlüpft sie in jede Rolle. So spielt sie etwa die neue Freundin oder Geschäftspartnerin, um ihren Klienten zum Erfolg zu verhelfen. Als sie auf Baxter trifft, dem es nicht gelingt, Investoren für seine gemeinnützige Geschäftsidee zu finden, ist es Hass auf den ersten Blick. Doch als Veronica seinen Auftrag annimmt, wird schnell klar, dass Hass und Liebe nur allzu dicht beieinanderliegen. Denn Baxter ist alles andere als der gutmütige Trottel, für den Veronica ihn hält, und sie selbst verbirgt unter ihrer harten Schale ein gebrochenes Herz …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover ist wunderschöne. Es erinnert an eine schöne Sommernacht und der Titel vom Buch glitzert wie Glühwürmchen.

Meine Meinung zum Buch

Ich muss gestehen das ich sehr gut in die Geschichte hineingekommen bin da auch der Schreibstil der Autorin sehr flüssig war. So konnte man die Geschichte sehr einfach verfolgen und musste nicht zu viel Pause machen. Wirklich super finde ich auch die beiden Hauptcharaktere denn sie konnten mich interessiert am Buch festhalten. Hier ist die Frau mal diejenige mit Geld und nicht diejenige die dem Mann hinterherläuft. So hat diese Geschichte mal etwas anderes an sich als die üblichen. Veronica spielt die Affäre oder geht mit den Männern auf Partys. Damit verdient sie ihr Geld. Veronica hat mir einfach auch als Charakter an sich interessant. Doch auch Baxter ist als Charakter wirklich toll geworden, doch Veronica hatte es mir angetan.
Einzig alleine was mich an diesem Buch gestört hat war das es von der Handlung her immer vorhersehbar war und deswegen nicht Spannend von der Geschichte.

Fazit zum Buch

Schade das die Handlung so vorhersehbar war sonst ein schönes Buch. 4 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Goldmann Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Goldmann Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.