Sarah Sprinz – University of British Columbia 01 – What if we Drown Vielen Dank an NetGally und dem LYX Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 390 Seiten
Genre: Roman
Verlag: LYX
Reihe: University of British Columbia
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: Oktober 2020

ISBN: 978-3-7363-1448-1(TB), 978-3-7363-1411-5(eBook)
Preis: 12,90€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Sarah Sprinz wurde 1996 in Tettnang am Bodensee geboren. Für ihr Medizinstudium verschlug es sie nach Aachen. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich während langer Spaziergänge am Seeufer zu neuen Geschichten inspirieren und träumt von ihren nächsten Reisen nach Kanada und Schottland. Sie liebt Schreibnachmittage im Café, Ahornsirup und den Austausch mit ihren Lesern auf Instagram

Klappentext vom Buch

Sie möchte endlich nach vorne blicken. Er macht es ihr unmöglich
Ein Neuanfang – das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover find ich leider nicht so schön, die Farben sind einfach so nichtssagend und uninteressant.

Meine Meinung zum Buch

Von der Autorin hatte ich jetzt noch nichts gelesen aber ich muss sagen es hat wirklich richtig viel spaß gemacht. Sie schreibt sehr schnell aber das tempo ist gerade noch angemessen zum folgen. Mitten im Buch wird es langsamer und dann kann man nochmal besser folgen. Doch der Schreibstil ist sehr modern, liebevoll und an den richtigen stellen kann die Autorin etwas interessant wirken lassen. Was mir gut gefallen aht ist das sie die Umgebung und alle Settings richtig gut beschreiben kann, man fühlt sich an diesen Ort versetzt. Als wäre man selber vor Ort. Ich war zwar noch nie an der University of British Columbia doch nach dem Buch schaute ich mir Bilder an und genau so hatte ich es mir nach dem Lesen vorgestellt. Das hat die Autorin wirklich richtig klasse gemacht. Hier kann ich also nur noch sagen das die Autorin das richtig toll gemacht hat.

Doch die Autorin konnte nicht nur die Settings gut beschreiben sondern auch die Charaktere. Ich mag Laurie als Charakter total gern und ich bin wäre total gern in ihrem Leben, vorallem in der WG wurde ich mich wohlfühlen. Die WG ist so toll beschrieben das man dort am liebsten einziehen möchte um den spaß mitzumachen. Ich bin mir sicher so geht es nicht nur mir. Laurie konnte man sehr gut verstehen und was ich an ihr mochte ist ihre Art. Doch neben ihr gibt es da auch noch Sam. Dieser ist wirklich einfühlsam und man hat seinen Schmerz fast schon miterleben können, eher schon mitfühlen. Ich liebe die geschichte, sie konnte mich einfach so mitreißen das ich sogar leicht weinen musste. Die Geschichte ist abgeschlossen und wenn es weitere Bücher gibt hoffe ich auf weitere Bewohner der WG.

Fazit zum Buch

Ich kann das Buch nur empfehlen. Ich hab es wirklich geliebt. 5 Füchse mit Empfelungsstern.

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und dem LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom LYX Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.