Sophie Martaler – Gestüt-Saga 01 – Die Erben von Seydell-Das Gestüt Vielen dank an den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 480 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Goldmann
Reihe: Gestüt-Saga
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: Oktober 2020

ISBN: 978-3-442-49122-3(TB), 978-3-641-24959-5(eBook)
Preis: 13,00€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Hinter Sophie Martaler verbirgt sich ein erfahrenes Autorenduo. Mit der Trilogie »Die Erben von Seydell« legen sie ihre erste, große Familiensaga vor.

Klappentext vom Buch

1947: Als Elisabeth Clarkwell erfährt, dass sie ein Gestüt geerbt hat, fällt die junge Witwe aus allen Wolken. Ein Onkel hat ihr das Anwesen in der Lüneburger Heide vermacht – für Elisabeth, die nach dem Tod ihres Mannes hochverschuldet ist, ein Geschenk des Himmels. Doch um den Besitz verkaufen zu können, muss sie sich mit dem zweiten Erben einigen, Javier Castillo y Olivarez. Elisabeth reist nach Navarra, um ihn zu treffen. Doch Javier weigert sich, sie zu empfangen. Elisabeth ist überzeugt, dass Javiers Haltung mit dem Geheimnis ihrer Herkunft zusammenhängt – einer Geschichte, die 1889 mit zwei ungleichen Brüdern begann, die dieselbe Frau liebten …

Meine Meinung zum Cover

Das Cover hier passt gut zu der Geschichte, auserdem mag ich es das die Reiterin nur von hinten zu sehen ist.

Meine Meinung zum Buch

Dieses Buch ist der Auftakt zu einer Trilogie und ich habe mich wirklich schon drauf gefraut als ich hier den Klappentext gelesen habe. Es ist genau meins mit Pferden und der Geschichte die in der Vergangenheit spielt. Ob ich dann auch vom Buch so überzeugt bin möchte ich euch nun heute hier erzählen. Da es sich um ein Autorenduo handelt kann ich euch gerade nicht sagen ob man vielleicht schon kenne oder nicht, denn ich habe noch nicht herrausgefunden wer es ist. Doch Schreiben können sie. Mir hat der Erzählstil wirklich sehr gut gefallen und es ist auch alles schön flüssig und einfach geschrieben. Am Anfang des neuen Kapitels steht auch immer in welcher Jahreszeit man sich gerade befindet, das ist wirklich praktisch gewesen. So konnte man sich dann direkt auf die Figuren der Zeit einstellen.

Die Charaktere in den verschiedenen Jahren sind alle toll und wirklich perfekt zu ihren Jahren angepasst. Gerade das hat mir so gut gefallen. Elisabeth mochte ich ganz gern und auch mit ihr nimmt man viel der Geschichte mit, doch man erfährt eben auch welches Geheimnis der beiden Brüder alles so schwer macht. Ich mochte das. Es ist so genial geschrieben und spannend, ich wollte das Buch nicht mehr weglegen und hoffe das ich bis der zweite Teil kommt nicht vor spekulationen wahnsinnig werde. Doch ich hab ja auch andere Bücher zum ablenken. Hier lege ich einem das Buch gern ans Herz der eine Familiesaga lesen möchte, doch ich warne euch davor das es 3 Bücher werden und man umbedingt weiterlesen möchte.

Fazit zum Buch

Mega Auftakt zu einer Familiensaga, bin gespannt wie es weitergeht. 5 Füchse mit Empfehlungsstern

Das Buch wurde mir kostenlos vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Goldmann Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.