Stefan Gemmel – Lucas und der Zauberschatten Vielen Dank an den Baumhaus Verlag für dieses Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 188 Seiten
Genre: Kinderbuch
Verlag: Baumhaus
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: Februar 2020

ISBN: 978-3-8339-0598-8(HC)
Preis: 10,00€(HC)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Stefan Gemmel, geb. 1970, ist mit knapp 30 Veröffentlichungen der meistübersetzte Schriftsteller in Rheinland-Pfalz. Überregional bekannt wurde er vor allem durch seine originellen Lesungen und Schreibwerkstätten. Für seine Nachwuchsförderung wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Er ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt in der Nähe von Koblenz.

Klappentext vom Buch

Eigentlich muss Lucas nur eine gemeine Mutprobe bestehen, zu der er herausgefordert wurde. Als ihn jedoch ein seltsamer alter Mann aufhält, gerät er in einen Strudel aus unglaublichen Ereignissen! Der Mann behauptet, ein Magier zu sein, und stellt sich ihm als Schüler Merlins vor. Lucas soll ihm helfen, einen uralten Fluch zu brechen, und muss dafür zurück ins Camelot der Zeit König Artus’ reisen. Das klingt viel zu verrückt, um wahr zu sein … Aber wenn doch etwas an der Geschichte dran ist?

Meine Meinung zum Cover und den Illustrationen

Das Cover ist wundervoll und es passt so klasse zu der Geschichte. Mit Illustrationen von Timo Grubing zeigt dieses Buch wirklich was es hat. Was ich aber schade finde ist das bei manchen Seiten die selben Illustrationen auftauchen, die Charaktere hätte man doch ein bisschen verändern können passend zu den Szenen im Buch.

Meine Meinung zum Buch

Die Geschichte beginnt direkt, das hat mir gut gefallen und finde ich für ein Kinderbuch ab 10 Jahre auch gut. Immerhin sollen Kinder Spaß an einem Buch haben und nicht langweilig von Seite zu Seite blättern. Ich bin mir sicher das auch die Kinder direkt vom Buch gepackt werden und es ihnen Spaß macht. Man lernt direkt Lucas kennen und auch was  gerade in seiner Klasse passiert. Diese Streiche in seiner Klasse sind der auslöser das die Geschichte noch interessanter wird. Ich muss auch sagen das diese Streiche schon nicht mehr lustig sind, da bin ich wirklich Lucas Meinung.

Der Autor hat hier eine wirklich tolle Kinder Geschichte geschrieben, die ist spannend und hat alles was man möchte. Ich denke das auch Jugendliche von diesem Buch begeistert sein könnten, denn auch ich als erwachsene fand die Geschichte richtig spannend. Er hat Fantasy mit realer Welt vermischt und macht die Geschichte so zu etwas einzigartigem. Camelot und König Arthus mit in die Geschichte einzubauen ist klasse gewesen und es kommt viel mehr darin vor als ich erwartet hatte.

Die Charaktere im Buch waren wirklich toll. Ich konnte mich in die Kids hineinversetzten aber auch in die älteren Protagonisten. Wenn ich aber richtig klasse finde sind die ‘Äste’ die sind einfach süß. Solche Phantasiefiguren sich einfallen zu lassen ist schon klasse. Ich bin auch wirklich gespannt wie die ganze Geschichte weitergehen wird, hoffe gleichzeitig das es nicht solange dauert bis der nächste Teil kommt. Kinder könnten da schnell das interesse verlieren wenn es zulange dauern könnte.

Fazit zum Buch

Wirklich coole Geschichte die Spaß macht. 5 Füchse.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Baumhaus Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Baumhaus Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.