Stefan Nink – Sonntags im Maskierten Waschbär

ISBN
Taschenbuch:
978-3-8090-2656-3
ISBN
eBook:
978-3-641-16201-6
Seitenanzahl:
416 Seiten
Genre:
Roman
Veröffentlicht
Oktober 2015
Preis:
14,99€ (Taschenbuch Ausgabe)

11,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag:
Limes
Leseprobe
hier
Kauft
das Buch über Amazon
Über
den Autor:
Stefan
Nink fliegt, fährt und läuft für Magazine, Radiostationen und
Verlage über den Planeten.

Seine Reportagen wurden
vielfach ausgezeichnet, u.a. fünf Mal mit dem Deutschen

Reisejournalistenpreis. Er
hat über dreißig Reisebücher veröffentlicht; sein erster Roman

Donnerstags im Fetten
Hecht
wurde 2013 mit dem ITB-Award in der Sparte Humor prämiert.

Nach
Freitags in der Faulen Kobra folgt nun mit Sonntags im
Maskierten Waschbär
das dritte

Abenteuer seines
unfreiwilligen Helden Siebeneisen.

Klappentext:
Charmant,
schräg, cool – der Weltenbummler Siebeneisen ist Kult!
Eine
Agentur, spezialisiert auf das Auffinden unauffindbarer Gegenstände
– das kann auch nur

Siebeneisen und seinen
Freunden einfallen! Nach einigen erfolgreich gelösten Fällen,
stolpern

sie
im Waschsalon Zum Maskierten Waschbär in New Orleans eines Tages
über die historischen

Aufzeichnungen eines
bayerischen Cowboys und entdecken darin einen sensationellen Hinweis:

Offenbar wusste dieser
Moosbichler, wo die Mumie des letzten Inkaherrschers versteckt worden

war! Von Las Vegas führt
die Spur durch die Canyons von Arizona bis zu den Galápagosinseln.

Und während sich
Siebeneisen mit Pelikanen, Echsen und vielen weiteren Hindernissen

herumschlägt, haben
längst auch andere von der Mumie erfahren …

Cover:
Das
Cover ist einfach süß und es passt auch ein wenig zum Titel. Ich
finde das Cover sehr cool.

Meine
Meinung:
Ich
fand es mega schwer für dieses Buch eine Inhaltsangabe zu schreiben,
immer wieder habe ich
angesetzt
und es wieder gelöscht. Das ging sicher mehrere Stunden so. Jetzt
hab ich mich entschieden
sie
einfach komplett weg zu lassen. Das kennt ihr ja schon und ich sag
euch auch wieso. Dieses
Buch
hat noch zwei Bücher die ihm vorweg gehen, das wusste ich aber nicht
da ich diese Buch
angefangen
habe zu Lesen. Mir ist es sehr schwer gefallen in die Geschichte ein
zu steigen und
vielleicht
ist es auch deswegen so schwer eine Inhaltsangabe zu schreiben. Die
Geschichte ist für
mich
ein komplettes Durcheinander. Man sollte wirklich die beiden anderen
Bücher Lesen bevor
man
das hier anfängt. Das ist schon meine eine Meinung dazu.
Der
Schreibstil allerdings ist Top. Der Autor hat mich viel zum Lachen
gebracht und trotz das ich
in
die Geschichte nicht richtig einsteigen konnte war ich von ihr
gebannt, das muss man dann auch
erstmals
schaffen. Der Autor schafft es einen ans Buch zu binden, mich auch.
Das gibt dem Buch
zusätzliche
Punkte. So bekommt das Buch von mir 3 Eulen genau die Mitte der
Bewertung also
weil
ich einfach nicht so richtig in die Geschichte einsteigen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.