Sue Watson – Alle Jahre Liebe Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 336 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Heyne
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch/Digital
Veröffentlicht: Oktober 2019

ISBN: 978-3-453-42330-5(TB), 978-3-641-25089-8(eBook)
Preis: 9,99€(TB), 9,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Sue Watson war Fernsehproduzentin bei der BBC. Irgendwann entschied sie sich jedoch, ihre Fernsehkarriere an den Nagel zu hängen, einen rosafarbenen Laptop zu kaufen und einen Roman zu schreiben. Die Autorin kommt ursprünglich aus Manchester, wohnt aber heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Worcestershire.

Klappentext vom Buch

Lass dich nach Appledore entführen – auf eine heiße Schokolade und eine zweite Chance für die Liebe

Ein Jahr nach der Trennung von ihrem Ehemann Gianni ist Chloes Herz endlich wieder fast verheilt. Bis das Telefon klingelt. Der Manager von Giannis neuem Restaurant im beschaulichen Küstenstädtchen Appledore fleht sie um Hilfe an. Chloes Ex-Mann, der für seinen Blattgold-Weihnachtspudding genauso bekannt ist wie für sein explosives Temperament, hat die Einheimischen gegen sich aufgebracht. Chloe weiß, dass sie die Einzige ist, die helfen kann, auch wenn es das Letzte ist, was sie tun will. Aber wird das Wiedersehen mit Gianni auch alte Gefühle neu entfachen?

Meine Meinung zum Cover

Das Cover finde ich wunderschön weihnachtlich, passt wirklich sehr schön zu allem.

Meine Meinung zum Buch

Cover und Klappentext haben mich total neugierig gemacht, eigentlich war es so ne Situation wo ich mir dachte. Wenn mir das Buch gefällt dann richtig oder eben es gefällt mir nicht. Ich hatte Recht damit. Da ich gerade und auch sonst im Jahr sehr gerne Weihnachtsromane lese war dieser hier wirklich gern auf meiner Wunschliste. Die Geschichte hat mich gefangen und auch geschrieben wurde sie wirklich sehr gut, wobei ich hier sagen muss das die Autorin mich nicht komplett überzeugen konnte mit ihrem Schreibstil. Dieser ist zwar sehr flüssig aber an manchen stellen leider viel zu undetaliert. Es gab stellen da hätte ich mir mehr informationen gewünscht.

Chloe war hier der Charakter mit dem ich Probleme hatte wegen dem Schreibstil der Autorin, bei ihr fehlen mir einfach gewisse Eckdaten oder einfach manchmal die genauen Emotionen. Trotzdem konnte ich mit Chloe aber die Geschichte gut verfolgen. Dafür das im Klappentext der verlassene Ehemann viel erwähnt wird fand ich ihn im Buch viel zu wenig präsent, lange war von ihm einfach nicht die rede und das fand ich sehr schade wo es laut Klappentext doch darum ging. Toll hat mir dagegen aber die beschreibung der Umgebung gefallen, das hat die Autorin toll gemacht und den Roman nochmal einen schönen Charme verliehen.

Fazit zum Buch

Diese Geschichte ist wirklich süß. Der Schreibstil hat mir an kleinen sachen nicht gefallen. 4 Füchse gibt es.

Das Buch wurde mir kostenlos vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Heyne Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.