Thomas Krüger – Erwin Düsedieker 04 – Erwin, Enten, Präsidenten

 Thomas Krüger – Erwin Düsedieker 04 – Erwin, Enten,
Präsidenten 
Seitenanzahl: 400 Seiten
Genre: Krimi
Verlag: Heyne
Reihe: Erwin Düsedieker
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Februar 2017 
ISBN: 978-3-453-41981-0 (TB),
 978-3-641-19226-6 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon
/ Verlag
Informationen über den Autor:
Thomas Krüger, geb. 1962 in Ostwestfalen, ist Hörbuch- und Kinderbuchverleger,
Autor von Kinderbüchern (Die 3 Superbrillen) und zahllosen Sonetten an Donald
Duck. Seiner Serie um Erwin Düsedieker verdanken wir die ersten
Ermittlungsenten der Kriminalliteratur. 
Klappentext vom Buch:
Wer wird
Bürgermeister von Versloh?
In Versloh, der Gemeinde mit den Dörfern Bramschebeck und
Pogge, steht die Wahl vor der Tür. Alle paar Jahre wieder wird Fritzwalter
Kleinebregenträger hier zum Bürgermeister gewählt. Nie gab es einen
Gegenkandidaten. Eines Morgens allerdings liegt Kleinebregenträger tot neben
der Bundesstraße. War es Mord? Oder ein Unfall? Erwin Düsedieker, den man im
Ort für trottelig hält, weil er mit seinen Enten spricht und in Gummistiefeln
Spaziergänge unternimmt, macht sich so seine Gedanken. Und verstrickt sich
unversehens in einen schmutzigen Wahlkampf … 
Inhaltsangabe:
Geburtstag und eine Überraschungsparty? Nein das ist etwas das Erwin nicht
möchte. Zusammen mit seinen Enten Lothar, Lisbeth und deren Sohn Alfred macht
er sich deswegen auf den Weg in den Nachbarort, dort möchte er noch ein paar
Besorgungen machen. Auf diesem Weg müssen sie durch einen Bach der unter einer
Bundesstraße durchführt. Hier, morgens im Nebel, bekommt Erwin einen Streit
mit. Er versteht aber nicht alles was die beiden Streitenden sagen. Er denkt
sich nichts dabei und setzte seinen Weg fort. Doch bald findet man den
Bürgermeister der kleinen Stadt in der Nähe dieses Bachlaufs, ertrunken. Hat Erwin
da etwa den Streit zwischen dem Bürgermeister und seinem Mörder? 
Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist sehr lustig gestaltet. Ich habe mir auch die Covers von den
ersten 3 Büchern angesehen und diese Ente ist immer zusehen. Die Farbe und das
Motiv ist immer etwas anders. Passen aber super zusammen.  
Meine Meinung zum Buch:
Am Anfang war es etwas schwerer in die Geschichte zu finden, da habe ich dann
auch rausgefunden das dies das 4 Buch der Reihe ist. Doch nach und nach kann
man dann diese Buch Lesen auch ohne dass man die ersten 3 gelesen hat. Man kann
sich die Orte von Erwin gut vorstellen und auch die Gegend in der Erwin lebt.
Mir gefallen die 3 Enten und die Art wie Erwin mit seinen Enten zusammenlebt.
Enten sind doch mal was Anderes wie Hunde und Katzen. Mir gefällt es wie der
Autor die Geschichte beschrieben hat, die Charakter die er wunderbar
beschrieben und umschrieben hat. Es macht wirklich spaß mit Erwin und seinen
Enten durch die Gegend zu ziehen und die Ermittlungen zu verfolgen. Dem Autor
liegt etwas an dieser Reihe das merkt man beim Lesen. Die Enten haben ihren
eigenen Charakter, jeder der drei. Gerade das finde ich sehr interessant. Die Geschichte
kann man wie gesagt Lesen ohne die anderen Bücher zu kennen da es ein
eigenständiger Fall für Erwin und seinen Enten ist. Doch ich werde mir auch die
ersten 3 Bücher mal lesen, es war wirklich lustig. Mir gefallen aber auch alle
anderen Charakter die man in diesem Buch kennenlernt, es hat mir viel Spaß
gemacht es zu Lesen. Wirklich interessant ist es aber rauszufinden wer der
Mörder ist. Ich finde das Buch war nicht zu stark vorherzusehen.
Fazit zum Buch:
Das Buch finde ich wirklich lustig, hat mir gut gefallen und macht mir Lust auf
mehr. 5 Füchse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.