Thomas Montasser – Die magische Lesenacht Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 112 Seiten
Genre: Kinderbuch
Verlag: cbj
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: April 2019

ISBN: 978-3-570-17620-7(TB), 978-3-641-23366-2(eBook)
Preis: 5,00€(TB), 4,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Thomas Montasser besteht zum größten Teil aus Schokolade, weil er die so gerne isst. Er wuchs bei seiner Oma auf und liebt Monster: Kein Wunder, dass in seinem Vornamen »Oma« steckt und in seinem Nachnamen »Monster«. Am liebsten kocht er, sammelt alte Bücher und neue Ideen. Und manchmal entdeckt er, dass diese Ideen eine Geschichte ergeben. Dann setzt er sich in jeder freien Minute hin, um sie aufzuschreiben. Die Idee für »Die magische Lesenacht« kam durch eine Einladung zu einer Lesung in der Grundschule seiner Tochter.

Klappentext vom Buch

Amelie und ihre Freunde sind aufgeregt: In der Schule findet eine Lesenacht statt! Die Turnhalle ist wunderschön dekoriert, aber viel wichtiger ist natürlich, wer neben wem liegt, wer den lustigsten Schlafanzug anhat und warum Frau Rödelmeiers Kuschelbär Mozart heißt. Als die Kinder endlich zu lesen beginnen, verwandelt sich der Abend in etwas Magisches. Oder sind alle einfach nur von der Geschichte verzaubert, die von einer Lesenacht handelt, in der merkwürdige und unheimliche Dinge vor sich gehen? Doch dann kommen seltsame Geräusche vom Dachboden, und die ganze Klasse begibt sich auf eine abenteuerliche Safari durchs ganze Schulhaus …

Meine Meinung zum Cover und den Illustrationen

Das Cover find ich wirklich toll gemacht. Es gibt auch bei fast jeder zweiten Seite eine schwarz-weiß Illustration.
Passend sind diese im selben Still wie das Cover gehalten.

Meine Meinung zum Buch

Eine wirklich zauberhafte Buchidee muss ich sagen. Eine Geschichte in der eigentlichen Geschichte. Tolle idee und wirklich schön umgesetzt. So etwas ähnliches hatte meine Frau in ihrer Schulzeit auch mal und sie fand das ganze als Kind auch sehr aufregend. Ich glaube das so etwas jedes Kind lustig und abenteuerlich empfindet. Mit diesem Buch kann man sich in solch eine Situation hineinversetzen. Doch ich muss auch sagen dieses Buch eigenet sich sehr gut für eine Lesenacht oder eine Schulklasse. Dafür kann ich das Buch auch empfehlen.

Man hat in dieser Geschichte alles was man auch in einer Schule finden kann, einen grimmigen und doch Lieben Hausmeister. Dieser hier hat einen Hund, dieser möchte eigentlich genau wie sein Herrchen grimmig wirken aber die Kinder wissen das er eigentlich ganz lieb ist. Selbst wenn er dauernd knurrt. Das sind Figuren die in der Geschichte wirklich toll dargestellt sind. Die haben mir wirklich gut gefallen. Mein Sohn fand den Hund noch mit am besten. Doch die Geschichte in der Geschichte hat uns ein bisschen an Harry Potter erinnert. Ihr werdet verstehen wieso wenn ihr sie lest. Mehr möchte ich jetzt aber nicht mehr über das Buch verraten.
Für Schulklassen finde ich das Buch perfekt.

Fazit zum Buch

Wirklich eine schöne kleine Geschichte. Schöne Schullektüre. 5 Füchse mit Empfehlungsstern.

Das Buch wurde mir kostenlos vom cbj Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom cbj Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.