Yvy Kazi – Crazy Kind of Love Vielen Dank an NetGalley und dem Forever Verlag für das Leseexemplar

» Werbung [Rezensionsexemplar] «

Seitenanzahl: 370 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Forever
Reihe: —
Leseprobe: hier
Einband: Digital
Veröffentlicht: November 2019

ISBN: 978-3-95818-531-9(eBook)
Preis: 3,99€(eBook)

» Mehr Infos (Link zu Amazon = Affiliate Link) «

Information zum Autor der Autorin

Frei nach dem Motto „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten“ studierte Yvy Kazi Grafikdesign und Illustration. Sie liebt Spaziergänge durch grüne Wälder und an stürmischer See. Die dabei gesammelten Eindrücke bestäubt sie mit einer Prise Augenzwinkern und einer Portion Kreativität, um die Leser*innen für einen Moment aus dem Alltag zu entführen.

Klappentext vom Buch

Welche Entscheidung triffst du?
Nach ihrem bestandenen Abitur möchte Anabelle einfach nur den Hamburger Spätsommer zusammen mit ihrem Hund Smoothie genießen. Die Frage was, wann oder ob sie studieren möchte, hat für sie gerade keine Priorität. Doch Anabelles Vater hat andere Vorstellungen für seine Tochter. Ein Jahr gibt er ihr Zeit, dann will er ihr das großzügige Taschengeld streichen. Deshalb kommt der Job in einer Werbeagentur für Anabelle gerade recht. Besonders mit ihrem Teampartner Adrian versteht sie sich super und das auch außerhalb des Büros. Aber eine Beziehung zwischen Kollegen, das kann nicht gut gehen! Und als dann auch noch herauskommt, dass Adrian der Sohn des Agenturchefs ist, fangen die Probleme erst so richtig an.

Meine Meinung zum Cover

Das Cover finde ich von den farben wirklich schön. Auch das die Personen nicht ganz zu erkennen sind.

Meine Meinung zum Buch

Die Geschichte hat mich vom Klappentext direkt angesprochen und da dachte ich mir das die Geschichte sicherlich interessant ist. Ich hatte soweit auch recht, doch komplett konnte sie mich nicht überzeugen. Kleinigkeiten waren da die mich gestört haben. Das werde ich im laufe der Rezension auch noch erläutern. Geschrieben hat die Autorin die Geschichte sehr schön und man kam auch schnell in das geschehen der Geschichte. Erzählt wird In der Ich-Form und aus der Sicht der Protagonistin Anabelle. Doch genau das war vielleicht für mich das Problem. Gerne hätte ich auch mal 1 oder 2 Kapitel aus seiner Sicht gelesen. Ich wusste nie richtig ob ich Ihn mag oder nicht. Für mich kam er immer etwas unnahbar rüber. Ich konnte nicht alles nachvollziehen was er tut. Bei ihr war das alles klar weil alles aus ihrer Sicht erzählt wurde.

Vielleicht habe ich aber auch einfach zuviele Bücher immoment gelesen wo die Sichtweise wechselt. Mir gefällt sowas. Sonst hat mit Adrian aber ein bisschen gefallen. Hier waren die rollen mal vertauscht. Die Frau macht sich keine Sorgen ums Geld und der Mann muss immer arbeiten gehen. Normal ist das ja andersrum. Hier nicht. Das Gefiel mir gut. Doch was ich in anderen Rezensionen auch schon gelesen habe, man hat nie wirklich verstanden woher Annabelle das Geld hat. Die Frage blieb bei mir bis zum Schluss vom Buch offen. So erging es wohl auch anderen Lesern. Trotzdem waren die beiden mal eine abwechslung die mir gefallen hat.

Fazit zum Buch

Das Buch bekommt von mir 4 Sterne. Es war eine süße kleine Geschichte mit ihren Fehlern.

Das Buch wurde mir kostenlos von NetGalley und dem Forever Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Cover vom Forever Verlag / Füchse von Pixabay und bearbeitet mit Paint.Net sowie Photoshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.